Pickelmale entfernen - (in 7 Tagen reine Haut)

pickelmale entfernen Der fette, eitrige Pickel ist endlich verschwunden, aber die unschöne Stelle noch nicht: Nach den Pickeln folgen Pickelmale, die einfach unschön aussehen und gefühlt eine Ewigkeit brauchen, um zu verschwinden.

Pickelmale sind aber nicht gleich Pickelmale, es wird nämlich zwischen PIE (roten Pickelmalen) und PIH (braunen Pickelmalen)  unterschieden .

In diesem Beitrag erfährst du, was Pickelmale eigentlich sind, worauf zu achten ist und wie du sie schnell und günstig loswirst!



Unterschied braune und rote Pickelmale

PIH (Post-Inflammatory-Hyperpigmentation) sind bräunliche, dunkel verfärbte Flecken und treten meist bei dunkleren Hauttypen auf. (Post-Inflammatory bedeutet "nach der Entzündung"). Bei PIH wird Melanin in höheren Mengen produziert, weswegen sich verstärkt dunkle Verfärbungen bilden. Dunklere Hauttypen neigen aufgrund der ohnehin schon hohen Melaninproduktion zu PIH nachdem Unreinheiten ihre Spuren hinterlassen. Aufgrund der Melaninproduktion werden wir auch braun, wenn wir in die Sonne gehen: Unsere Haut versucht sich vor der UV Strahlung zu schützen, das reicht aber ohne Sonnenschutz sogut wie nie aus. pickelmale entfernen Daher sollten Menschen mit dunklerer Haut noch mehr auf Sonnenschutz achten (klingt paradox, aber diese Personen sind besonders anfällig für bräunliche Flecken). Sowieso sollte JEDER Hauttyp auf einen ausreichenden Sonnenschutz achten.

PIH ist aber oft nicht nur die Folge von Pickeln, sondern von jeder Art Verletzung, z.B. Kratzer oder Narben.

PIE hingegen (Post-Inflammatory-Erythema) tritt überwiegend bei hellen Hauttypen auf und dies sind meistens rötliche Flecken an Stellen, wo zuvor Pickel ihren Platz hatten. Begünstigt werden diese durch das Ausdrücken und Rumfummeln am Pickel. Diese Pickelmale und -flecken sind besonders rot, weil die Blutäderchen in der obersten Hautschicht ausgedehnt werden und mehr Blut an die "verletzte" Hautstelle pumpen. Das ist Teil des natürlichen Heilungsprozesses, denn die Verletzungen heilen schneller und besser, wenn sie stärker durchblutet werden. Mit der Zeit heilen diese Rötungen ab, aber es kann häufig sehr lange dauern, bis sie komplett verblasst und nicht mehr sichtbar sind.

PIE Pickelmale

Pickelmale entfernen - (In weniger als 1 Woche!)

Die effektivste Möglichkeit, Pickelmale, PIH und PIE loszuwerden sind Laserbehandlungen. Meistens reicht aber eine einzige Laserbehandlung nicht aus, es werden in der Regel drei bis fünf Sitzungen benötigt, um die Flecken verblassen zu lassen. Das ist natürlich abhängig davon, wie stark deine Haut davon betroffen ist und wie großflächig die Flecken sind. Der Preis einer Behandlung kann bei 100 Euro losgehen bis hin zu 1000 Euro pro Sitzung.

Kostengünstig ist diese Möglichkeit, Pickelmale und Pigmentflecken zu entfernen, leider nicht. Aber nichtsdestotrotz ist dies eine sehr effektive Möglichkeit. Wenn du also Zeit hast und dafür auch Geld ausgeben möchtest, ist dies auf alle Fälle zu empfehlen. 

Pickelmale entfernen (günstig und schnell)

Für alles gibt es gute Alternativen. Auch für kost- und zeitspielige Laserbehandlungen beim Dermatologen. Mit dieser Methode wirst du deine Pickelmale sehr schnell, effektiv und vor allem sehr günstig los - UND du kannst sie Zuhause selbst durchführen.

1. Pickelmale entfernen: Durch Dermarolling + Vitamin C Serum

Beim Dermarolling werden durch hauchdünne Nädelchen kleinste Verletzungen der Haut hervorgerufen. Das hat bei der Behandlung von PIE und PIH zwei besonders große Vorteile:

  • Hierdurch werden neues Kollagen und neue Hautzellen gebildet, die Haut regeneriert sich also schneller und bildet sich neu,
  • Die Wirkstoffe des Vitamin C können sich tiefer in die Haut gelangen und sich besser entfalten

So kann das Vitamin C da helfen, wo es hin soll. Ohne das Microneedling ist es für das Vitamin C nicht möglich, durch die Hautoberfläche in die tiefere Hautschicht zu gelangen und effektiv zu wirken.

Damit das Vitamin C und die Feuchtigkeit nicht direkt verdunsten, empfehlen wir Vaseline auf die Vitamin C Schicht aufzutragen. Durch die Silikonschicht wird der Wirkstoffverlust verhindert, ohne die Poren zu verstopfen. Das Vitamin C bleibt, wo es sein soll, damit es effektiv wirken kann.

Diese Anwendung wiederholst du alle zwei Tage auf den Pickelmalen, die du loswerden möchtest, (ansonsten benutzt du den Dermaroller auf dem ganzen Gesicht nur einmal pro Woche)! Hier ist eine genaue Anleitung, wie du sicher deinen Dermaroller anwenden kannst. 

Pickelmale entfernen: Wie Dermaroller anwenden mit Vitamin C Serum

Diese Methode, Pickelmale entfernen zu können, dauert nicht mal zwei Minuten und benötigt nur drei Schritte!

1. Dermaroller Anwendung

Als erstes verwendest du den Dermaroller auf deinem Gesicht, oder eben auf den Pickelmalen, die du loswerden möchtest. Du kannst hier nachlesen, wie eine korrekte Dermaroller Anwendung funktioniert. 


Diesen Dermaroller empfehlen wir hierzu.

In der Regel wird der Dermaroller alle 7 Tage verwendet, da sich die Haut regenerieren möchte.

Wenn du allerdings gezielt die Pickelmale mit dem Dermaroller behandeln möchtest, kannst du das jeden, oder alle zwei Tage durchführen. Aber wirklich dann nur auf den Pickelmalen und nicht auf noch aktiven Pickeln!

2. Vitamin C Serum auftragen

Danach verwende ich dieses Vitamin C Serum, da es nicht nachoxidiert. Eine günstigere, aber genau so effektive Variante ist dieses hier. 

Ich trage es nach der Dermaroller Anwendung auf. DM hat auch ein Vitamin C Serum rausgebracht, wovon ich ehrlicherweise nicht begeistert bin. Es enthält nur sehr wenig Vitamin C, da es mit vielen Ölen untergemischt wurde. Daher kommt der glow danach. Übrigens war das Produkt am Flaschenhals des Testers bereits dunkel, also oxidiert. Ein Indiz dafür, dass zu wenig Vitamin C enthalten ist. Ein Vitamin C Serum dürfte nicht oxidieren.

3. Okklusiver Verschluss

Damit das Vitamin C Serum auf den Stellen seine Wirkung entfalten kann und nicht verdunstet, solltest du noch eine Fettschicht drauf auftragen. Gesichtsöle eignen sich super dafür, aber auch Vaseline.

2. Pickelmale entfernen & vorbeugen: Durch Sonnenschutz

Sonnenschutz ist das A&O für eine gesunde und gepflegte Haut. Egal, ob reine, trockene oder ölige Haut und egal ob du PIE oder PIH hast oder nicht.

Besonders Acht sollten aber Personen mit PIH geben, denn die Sonneneinstrahlung lässt den Talg in unseren Poren nochmals stärker oxidieren (= dunkel werden), was die dunklen Pickelmale verstärken kann. Das gilt, wie oben bereits erwähnt, für alle Hauttypen.

Ein ausreichender und guter Sonnenschutz kann sogar verhindern, dass überhaupt entzündliche Unreinheiten entstehen, die nach dem Abheilen zu PIE/PIH Pickelmalen führen: Ein Lichtschutzfaktor verhindert, dass sich die Hornschicht verdickt. Die Hornschicht verdickt sich bei Sonneneinstrahlung, weil sich unsere Haut vor den gefährlichen UV Strahlen schützen möchte. Dadurch dass sich die Hornschicht verdickt, kann Talg nicht abfließen und verstopft die einzelnen Poren. Wenn dann noch Bakterien hinzu kommen, entsteht ein Pickel. 

Deswegen: Sonnenschutz verwenden. Jeden Tag. Auch, bei Regenwetter und im Winter!

Hinterlasse einen Kommentar

Kommentare werden freigegeben, bevor sie veröffentlicht werden.