Die besten 3 Hausmittel gegen Pickel (Keine Zahnpasta und Co.)

Du hast schon sicherlich viele Hausmittel gegen Pickel verwendet. Von Zitrone bis hin zu Apfelessig und Zahnpasta habe ich schon wirklich alles in meiner Teenagerzeit ausprobiert und es hat mir einfach NICHTS gebracht. So im Nachhinein ist es auch mega plausibel, wieso diese Hausmittel gegen Pickel nicht helfen. In diesem Blog erkläre ich kurz und verständlich, wieso diese Hausmittel gegen Pickel eher die Pickel und Akne verschlimmern, statt sie zu lindern.

Apfelessig gegen Pickel

Die wohl beliebtesten Hausmittel gegen Pickel. Aber sind sie auch wirklich so gut für eine reine Haut? Zitrone und Apfelessig haben ja einiges gemeinsam: Sie tun sich gut in Salaten, sind geschmacklich sauer und der pH-Wert auch. Der pH Wert beider Lebensmittel liegt bei etwa 2,6, während der unserer Haut bei etwa 4,5 bis 5,5 liegt. Und das ist das Problem, wieso es langfristig nicht gegen Pickel und Unreinheiten hilft. Unser natürlicher Säureschutzmantel kann diese Diskrepanz nur schwer abfangen und fängt Schäden. Ist der Säureschutzmantel geschädigt, können die Hautfunktionen nur schwer aufrechterhalten werden und die Haut bleibt vor Bakterien ungeschützt. Ein Teufelskreis eben.

pH-Wert Skala Säureschutzmantel

Zahnpasta gegen Pickel

Das wohl auch sehr beliebte Hausmittel gegen Pickel. "Es trocknet ja den Pickel aus" - Ja das ist richtig aber bei Zahnpasta kommen zusätzlich Menthol, Sorbitol, Fluoride und Xylit zum Einsatz, die deine Haut irritieren können. Hier beginnt wieder das Problem mit dem Säureschutzmantel. Dass der Pickel austrocknet ist an sich nicht verkehrt, aber ausgetrocknete Pickel und Haustellen bilden eine Kruste um die Pore, weswegen der Talg wieder nicht abfließen kann, sondern im ausgetrocknetem Pickel zurückbleibt und nicht selten nochmals verstopft.

Aber was hilft denn nun gegen Pickel?

Ich habe viel recherchiert und ausprobiert und finde die folgenden drei Hausmittel gegen Pickel wirklich effektiv, sodass sie wirklich Last Minute helfen und deiner Haut nicht schaden. Ich zeige dir, wie du sie gegen Pickel benutzen kannst und ich bin mir so ziemlich sicher, dass du diese einfachen Hausmittel gegen Pickel noch nicht kennst.

Meistens spürt du schon am Tag vorher, wenn du einen Pickel bekommst. Die Hautstelle ist hart, uneben und je nach Region tut es auch weh, wenn du drauf herumdrückst. Natürlich ist das immer der Fall, wenn du am nächsten Tag ein Bewerbungsgespräch, eine Präsentation oder ein Fotoshooting hast. Wäre auch zu schön, wenn es nicht so wäre. Du spürst den Pickel schon vorher, weil die Talgdrüse, die sich in der obersten Hautschicht befindet, verstopft und der Talg nicht mehr abfließen kann. In so einer Situation will man den lästigen Pickel natürlich loswerden, aber man weiß innerlich ganz genau, dass die Hausmittel, die man bisher verwendet hat, nicht funktionieren werden. War bei zumindest immer so, wenn jemand sagte „mach Zahnpasta drauf“. Aber das beste Hausmittel gegen Pickel ist noch einfacher und schonender als Zahnpasta.

Was machen wir denn, wenn wir uns verbrennen, oder wenn unsere Mandeln entzündet sind? Kühlen, oder? Was sind Pickel denn überhaupt? Auch Entzündungen?

Jeder, der sich mit dem Thema Pickel und was man gegen Pickel tun kann, beschäftigt, weiß, dass Pickel Entzündungen sind. Und wenn nicht, dann weißt du das jetzt. (Akne)bakterien fühlen sich in Wärme super wohl und können sich da sehr gut verbreiten, während Kälte – ganz klar: Das Aknebakterium abtöten.

Es ist eigentlich ganz simpel: Wenn du spürst, dass sich ein Pickel anbahnt, solltest du diese Hautstelle sofort kühlen, um das Wachstum des Pickels zu hemmen. Dieses so simple Hausmittel wirkt richtige Wunder gegen Pickel. Danach empfehle ich dir, antibakterielle Wirkstoffe zu verwenden, oder Salicylsäure. Du hast sicherlich beides zuhause und müsstest nicht einmal das Haus verlassen, um deinen Pickel bis morgen loszuwerden, zumindest nicht wachsen zu lassen.

Lass uns das gemeinsam machen

1. Eiswürfel, bzw. Eisplatte gegen Pickel und Aknebakterien

Wenn du schon keine Eiswürfel parat hast, würde ich empfehlen, einen „größeren“ Eiswürfel herzustellen, denn du großflächiger einsetzen kannst. Dazu befülle ich keine Eiswürfelschale, sondern eine kleine Plastik/Gummischüssel mit Wasser oder Kamillentee, die ein bisschen breiter ist und lasse sie einfrieren. Ich finde es praktischer, eine „große“ Platte in der Hand zu halten, als mehrere kleine Eiswürfel, die mega schnell wegschmelzen. Dann halte ich den Eiswürfel für ca. 5 Minuten an den Pickel. Ich finde das sehr entspannend und finde es auch gut, den Pickel auch vorzubeugen, wenn du keine hast.

Manchmal pimpe ich meinen Eisblock mit Blüten oder Tee auf, die dann auch einen Wirkstoff haben, z.B. Himbeeren: Voller Antioxidantien und Vitaminen verhindern sie, dass Poren sich dunkel verfärben. Oder einfach Reste vom grünen Tee. Zum grünen Tee gegen Pickel gibt es mehr in Punkt 3.

Eiswürfel mit Blüten gegen Pickel

Wenn du grade nichts parat hast und es super schnell gehen muss: nimm ein Kühlakku. Sieht zwar nicht so fancy aus und wärmt sich schnell auf, aber es sollte die gleiche Wirkung haben.

2. Antibakterieller Wirkstoff oder Salicylsäure gegen Pickel

Dazu nehme ich eine Zwiebel, da sie antibakteriell wirkt und Entzündungen hemmt, schneide einen Viertel ab, drücke den Saft raus und tupfe ihn auf die Pickel und wasche es am nächsten Morgen herunter. Falls kein Saft rauskommen sollte, reibe das Zwiebelstück an die Pickel. Du kannst hierfür auch Knoblauch nehmen. Alles eine Frage des Geschmacks 😊

Falls du den Geruch überhaupt nicht riechen kannst oder wirklich noch auf Nummer Sicher gehen möchtest, empfehle ich Salicylsäure. Salicylsäure ist in fast jedem Produkt gegen Pickel enthalten und auch in Medikamenten – es verdünnt das Blut und die Zirkulation, daher ist es in jeder Kopfschmerztablette enthalten. Es regt dadurch praktisch den Fluss an und das wirkt genau so bei verstopftem Talg: Es verdünnt die Substanz und sie kann also abfließen und die Verstopfung lösen.

Dabei befeuchtest du eine Kopfschmerztablette, z.B. Aspirin, zerbröselst sie und trägst sie NUR PUNKTUELL auf den Pickel auf. Am Besten machst du das über mehrere Stunden verteilt, um die Haut nicht all zu sehr zu reizen. Dazu kannst du einen ausgewaschenen und desinfizierten Lidschattenapplikator oder einfach ein Wattestäbchen nehmen.

Ich finde, dass die Salicylsäure als Hausmittel gegen Pickel allerdings nur hilft, wenn der Pickel schon entstanden ist. Also, wenn er rot oder schon bisschen eitrig ist. Wenn der Pickel sich gerade am anbahnen und ausbrechen war, hat mir die Variante mit der Zwiebel/Knoblauch eher geholfen. Aber das solltest du selbst ausprobieren.

Salicylsäure gegen Pickel solltest du auf keinen Fall folgendermaßen anwenden:

  • Wenn du sowieso schon Blutgerinnungsstörungen hast oder unter einer Salicylsäure Unverträglichkeit leidest.
  • Flächendeckend auf dem ganzen Gesicht. Es ist immer noch eine Säure, die den pH Wert deiner Haut verändert und deinen Säureschutzmantel zerstört
  • Jeden Tag. Selbst, wenn es verschiedene Pickel sind, ist reizt es deine Haut nur unnötig. Verwende dann lieber eine Zwiebel oder eine Knoblauchzehe. 

3. GRÜNER TEE ZUR GEGEN Pickel

Grüner Tee ist nicht nur für unseren Körper erfrischend und detoxend, sondern auch für unsere Haut. Der Tee wirkt antibakteriell gegen Rötungen, Schwellungen und Entzündungen. Wenn du bereits Unreinheiten hast, empfiehlt es sich, Masken aus grünem Tee zu machen. Er wirkt mild auf deiner Haut. Hierfür nimmst du aufgebrühten Tee, vermischst es etwas mit Honig, sodass sich eine flüssig klebrige Konsistenz auf der Haut ergibt. Trage diese dreimal die Woche auf dem Gesicht auf und lasse sie ca. 30 Minuten einwirken, bevor du sie mit lauwarmen Wasser wieder abwäschst.
Du kannst grünen Tee auch als Gesichtswasser verwenden, das du nach der Reinigung in die Haut einklopfst.

Hinterlasse einen Kommentar

Kommentare werden freigegeben, bevor sie veröffentlicht werden.