4 Lebensmittel gegen (After Pille) Unreinheiten

Du hast gerade deine Pille abgesetzt? Du wartest (sehnlichst) auf deine Periode und deine Haut ist so unrein wie noch nie?

Lese weiter, wenn du wissen willst, wie du deine Post-Pillen Akne loswirst oder deine Pille absetzen möchtest, aber nicht weißt ob du es tun sollst, weil du Unreinheiten befürchtest!

Die Ärzte und die Klatschpresse warnen uns ja schon vor, dass das mit der Haut erst einmal den Bach runtergeht und wollen uns doch noch überzeugen, die Pille weiterhin zu nehmen, um vermeintlich die Nebenwirkungen des Absetzens zu vermeiden. Dass dir niemand sagt, wie sehr du deinen Körper dadurch zerstörst und du dich in Lebensgefahr befindest, ist klar. Ich übertreibe nicht. Lese diesen Beitrag durch. Es geht um eine junge Frau, die die Nebenwirkungen der Pille nicht überlebte.. Und wenn du Mädels kennst, die die Pille nehmen, teile bitte diesen Post. Es kann dein und ihr Leben retten.

Eigentlich tut es ja auch nichts zur Sache. Wollte ich aber nur mal so kurz erwähnt haben. Ich hoffe dadurch einfach, weitere Frauen von der Pille abbringen zu können :)

Die Unreine Haut und all die anderen Nebenwirkungen wie Ausbleiben der Periode, Stimmungsschwankungen und Gewichtszunahme kommen ja nicht irgendwo her.

Wenn du jetzt eine Zeit lang die Pille schon zu dir genommen hast, weißt du auch sicherlich, dass deinem Körper eine Schwangerschaft vorgetäuscht wird und dies funktioniert nur, wenn vermehrt weibliche Sexualhormone wie Östrogen & Co. freigesetzt werden. Der Anteil an den männlichen Sexualhormonen (Androgene) wird auf minimalste reduziert, so gut wie komplett eliminiert. Das ist auch der Grund, weswegen du eine vermeintlich reine Haut während der Einnahme hast/hattest: Eine erhöhte Anzahl an Androgenen in unserem Körper regt die Talgproduktion an, die vermehrt Poren verstopft und Akne auslöst.

All das hat die ganze Zeit die Pille für dich übernommen und wenn du sie absetzt ist es logisch, dass dein Hormonsystem keinen Plan hat, was es denn jetzt tun soll. Was macht es? Es bricht komplett in Panik aus. Äußert sich darin, dass du erstmal deine Mens nicht bekommst und unter anderem auch in Pickel auf dem ganzen Gesicht, teilweise auch auf dem Rücken. Auch wenn du vorher keine Akne oder Pickel hattest. Wenn du Pech hast, bekommst du PCOs, einen dauerhaften Zustand des Androgenüberschusses. Ganz blöd gesagt: Du hast so viele männliche Sexualhormone in dir, dass dein Körper denkt, du seist ein Mann und daher reift keine Eizelle mehr an, du nimmst zu und hast Akne und Bartwuchs as hell. Hat mein Arzt mir damals auch gesagt. Ich habe weder jemals einen Gramm zu viel gewogen, noch hatte ich einen Bart or whatever. (LOL). PCOs ist an sich nicht mehr als eine Insulinresistenz und keine Krankheit deiner Geschlechtsorgane or whatever. Ein zu hoher Insulinspiegel schüttet eben männliche Sexualhormone aus, daher hast du keinen, bzw. einen verzögerten Eisprung. Aber das wird dir kein Arzt sagen weil, sie es entweder nicht wissen UND sie dir lieber die Pille verschreiben (Du weißt schon: Die kriegen ja Provisionen dafür. Überleg mal, wie viele PIllen die pro Tag verschreiben. Rechne das mal hoch. Kommt einiges zusammen. Ob du morgen eine Lungenembolie wegen der Pillle hast, ist erst einmal egal)..
Naja, aufjedefall: Wenn PCOs bei dir diagnostizierst wird, verzichte ersteinmal 4 Wochen auf Zucker und Kohlenhydrate. AUSNAHMSLOS! Bau danach Vollkorn, braunen Reis und Kartoffeln wieder ein  Wenn dir ein Arzt sagen sollte, das ist nicht möglich: Ruf mich an. Ernsthaft. Ich habe alles durchgemacht

Also Danke und Shouout an alle kompetenten Gynäkologen und Dermatologen, die auf die Pille verweisen, um Akne zu "bEsEiTiGeN" und an die, die nicht aufklären. Top Job macht ihr.

Aber all das ist kein Problem, denn innehalb weniger Wochen sind Akne, Pickel, Unreinheiten unc Co. nach dem Absetzen der Pille hierdurch deutlich minimiert.

Es gibt Lebensmittel, die den Androgenüberschuss hemmen und dir helfen, deinen Hormonhaushalt in schnellerer Zeit wieder in den Griff zu bekommen, als andere Methoden.

Minze

Minze senkt die Androgene und den Testosteronspiegel. Es wurde nachgewiesen, dass Frauen mit Testosteronüberschuss ihren Testosteronspiegel innerhalb von 5 Tagen um 30 % senken konnten.

Es ist so easy Minze in die Ernährung einzubauen: Schmeiß Minzblätter in dein Wasserglas, mach dir einen leckeren Salat oder eine heiße Minze. Super lecker!

Leinsamen

Sie haben einen sehr hohen Omega-3 Fettgehalt. Auch hier wurde festgestellt, dass der tägliche Verzehr von Leinsamen den Testosteronspiegel um 70 % senken konnte. Achte dabei darauf, dass du geschrotete Leinsamen kaufst, denn der Darm kann die Wirkstoffe so besser aufnehmen.

Sesam

Er enthält Lignane, ein östrogenähnlicher Wirkstoff (Östrogene = weibliche Sexualhormone) und sorgt dafür, dass der Testosteronspiegel sinkt und die Talgproduktion im Rahmen hält.

CBD-Öl

CBD-Öl reguliert deine Hormonproduktion, bringt diese wieder in ihr Gleichgewicht und sorgt dafür, dass die Talgproduktion reduziert wird. Des Weiteren wirkt es antibakteriell und entzündungshemmend wenn du es auf deine Haut aufträgst. Welche genauen Vorteile es auf deine Gesundheit und Beauty hat, erkläre ich dir in diesem Video:

 Und hier findest du das beste CBD-Öl, was ich je probiert habe (spare mit EM10 10%)

Was du auf keinen Fall erst einmal Essen solltest:

Milchprodukte
Einfache Kohlenhydrate (Zucker + Weizen + weisser Reis)

Hinterlasse einen Kommentar

Kommentare werden freigegeben, bevor sie veröffentlicht werden.